Aktuelles / Termine / News | CINTEG AG
Obwohl die Firma SIMON PROtec bereits seit einigen Jahren die Autodesk-Produkte Vault und Inventor in der Konstruktion integriert hatte, führte erst die Kooperation mit der CINTEG Design Solutions GmbH dazu, dass sie das Potenzial der Programme voll ausschöpfen konnte. Das Entwicklungszentrum des Herstellers  für  präventive Brandschutzan lagen war bereits auf den neuesten Stand gebracht. Mithilfe von CINTEG wurden die CAD-Landschaft,  das Produktdatenmanagement und die Warenwirtschaft optimiert und Prozesse durchgängig automatisiert.

Hybrides Arbeiten führt zu neuen Herausforderungen bei der Verwaltung von Mitarbeiterendgeräten. Hierfür stellen CINTEG und HP neue PC-Konzpte vor. HP bietet hierfür neue Lösungen für das automatisierte Endgeräte-Management. Damit will der US-Konzern Lösungen für hybrides Arbeiten liefern. Neu ist ein Managed Service für das automatisierte Onboarding neuer Geräte, die Cloud-basierte Fernverwaltung des BIOS von HP-PCs sowie eine Software für das Remote-Management von Thin Clients. 

Weiterlesen ...

Mit dem IC-Bildungshaus - dem Schulungs- und Dienstleistungszentrum der CINTEG Design Solutions GmbH - bieten wir Ihnen auch zum Jahresende noch interessante Möglichkeiten sich beruflich fortzubilden. Wir sind Autodesk Training Center (ATC) zertifiziert und freuen uns darauf Sie bei uns begrüßen zu dürfen. Erweitern Sie zum Beispiel Ihr Know-how im Umgang mit Inventor und melden Sie sich jetzt zu unseren offenen Schulungen an.

Weiterlesen ...

Der 3D-Druck hat den Produktionsprozess von Herstellern aus den unterschiedlichsten Branchen grundlegend verändert. Waren Produzenten bei der Herstellung von Prototypen, Konzeptmodellen, Werkzeugen oder gebrauchsfertigen Bauteilen einst abhängig von anderen Spezialisten, können diese heute an Ort und Stelle additiv gefertigt werden. Die FDM-Technologie stellt dabei das meistgenutzte Verfahren dar und wird von Konstrukteuren zur Fertigung von robusten und langlebigen Teilen eingesetzt. Wirft man einen Blick auf die unterschiedlichen Anbieter, so stellt man fest, dass Stratasys mit 38 Prozent den größten Marktanteil innehält. Die Geräte des israelisch-amerikanischen Herstellers arbeiten mit bekannten Materialien wie ABS, PC, PEKK, ESD sowie Nylonvarianten (z. B. mit 35% Carbonfaserfüllung). Außerdem sind die Maschinen mit hochleistungsfähigem ULTEM 1010 und ULTEM 9085 kompatibel. Aber weshalb sollten Sie sich als Unternehmen für die Anschaffung eines 3D-Druckers entscheiden?

Weiterlesen ...


Ein durchgängiges All-in-One-System statt verschiedene Softwarelösungen: OPEN MIND schließt mit hyperMILL® VIRTUAL Machining die Lücke zwischen CAM-System und realer Maschinenumgebung. CNC-Fertiger erhalten so die Möglichkeit, eine absolute Prozesskontrolle zu erhalten, indem sich sämtliche Schritte virtuell abbilden lassen. Dazu gehört die Programmierung, NC-Code-Generierung und -Optimierung, Simulation des NC-Codes sowie Vernetzung mit der Maschine.

Weiterlesen ...

Mit der Fusion 360 Machining Extension lassen sich die CAM-Kernfunktionen von Fusion 360 erweitern. Sie erhalten mit der Extension eine leistungsstarke Erweiterung für die maschinelle Bearbeitung. Die Erweiterung bietet Ihnen zusätzliche Funktionen im Fertigungsbereich, wie zum Beispiel Zugriff auf mehr 3- und 5-Achsen-Strategien, die Optimierung von Werkzeugwegen und professionelle Prozessautomatisierung.

 

> WEITERLESEN

Vom 05. bis 08. Oktober 2021 waren wir auf der Motek in Stuttgart vertreten und präsentierten in Zusammenarbeit mit KLIB 3D-Scanner den durchgängigen Prozess zum Thema „3D-Scan für Reverse Engineering und 3D-Druck“. Trotz der noch anhaltenden COVID-19-Lage, wurde - unter Einhaltung der entsprechenden Hygiene- und Schutzmaßnahmen - der Besucherstrom der vergangenen Jahre am Messestand erreicht. Wir möchten uns an dieser Stelle bei den zahlreichen Besuchern an unserem Messestand bedanken!

Weiterlesen ...

Obwohl die Firma SIMON PROtec bereits seit einigen Jahren die Autodesk-Produkte Vault und Inventor in der Konstruktion integriert hatte, führte erst die Kooperation mit der CINTEG Design Solutions GmbH dazu, dass sie das Potenzial der Programme voll ausschöpfen konnte. Das Entwicklungszentrum des Herstellers  für  präventive Brandschutzan lagen war bereits auf den neuesten Stand gebracht. Mithilfe von CINTEG wurden die CAD-Landschaft,  das Produktdatenmanagement und die Warenwirtschaft optimiert und Prozesse durchgängig automatisiert.

Hybrides Arbeiten führt zu neuen Herausforderungen bei der Verwaltung von Mitarbeiterendgeräten. Hierfür stellen CINTEG und HP neue PC-Konzpte vor. HP bietet hierfür neue Lösungen für das automatisierte Endgeräte-Management. Damit will der US-Konzern Lösungen für hybrides Arbeiten liefern. Neu ist ein Managed Service für das automatisierte Onboarding neuer Geräte, die Cloud-basierte Fernverwaltung des BIOS von HP-PCs sowie eine Software für das Remote-Management von Thin Clients. 

Weiterlesen ...

Mit dem IC-Bildungshaus - dem Schulungs- und Dienstleistungszentrum der CINTEG Design Solutions GmbH - bieten wir Ihnen auch zum Jahresende noch interessante Möglichkeiten sich beruflich fortzubilden. Wir sind Autodesk Training Center (ATC) zertifiziert und freuen uns darauf Sie bei uns begrüßen zu dürfen. Erweitern Sie zum Beispiel Ihr Know-how im Umgang mit Inventor und melden Sie sich jetzt zu unseren offenen Schulungen an.

Weiterlesen ...

Der 3D-Druck hat den Produktionsprozess von Herstellern aus den unterschiedlichsten Branchen grundlegend verändert. Waren Produzenten bei der Herstellung von Prototypen, Konzeptmodellen, Werkzeugen oder gebrauchsfertigen Bauteilen einst abhängig von anderen Spezialisten, können diese heute an Ort und Stelle additiv gefertigt werden. Die FDM-Technologie stellt dabei das meistgenutzte Verfahren dar und wird von Konstrukteuren zur Fertigung von robusten und langlebigen Teilen eingesetzt. Wirft man einen Blick auf die unterschiedlichen Anbieter, so stellt man fest, dass Stratasys mit 38 Prozent den größten Marktanteil innehält. Die Geräte des israelisch-amerikanischen Herstellers arbeiten mit bekannten Materialien wie ABS, PC, PEKK, ESD sowie Nylonvarianten (z. B. mit 35% Carbonfaserfüllung). Außerdem sind die Maschinen mit hochleistungsfähigem ULTEM 1010 und ULTEM 9085 kompatibel. Aber weshalb sollten Sie sich als Unternehmen für die Anschaffung eines 3D-Druckers entscheiden?

Weiterlesen ...


Ein durchgängiges All-in-One-System statt verschiedene Softwarelösungen: OPEN MIND schließt mit hyperMILL® VIRTUAL Machining die Lücke zwischen CAM-System und realer Maschinenumgebung. CNC-Fertiger erhalten so die Möglichkeit, eine absolute Prozesskontrolle zu erhalten, indem sich sämtliche Schritte virtuell abbilden lassen. Dazu gehört die Programmierung, NC-Code-Generierung und -Optimierung, Simulation des NC-Codes sowie Vernetzung mit der Maschine.

Weiterlesen ...

Mit der Fusion 360 Machining Extension lassen sich die CAM-Kernfunktionen von Fusion 360 erweitern. Sie erhalten mit der Extension eine leistungsstarke Erweiterung für die maschinelle Bearbeitung. Die Erweiterung bietet Ihnen zusätzliche Funktionen im Fertigungsbereich, wie zum Beispiel Zugriff auf mehr 3- und 5-Achsen-Strategien, die Optimierung von Werkzeugwegen und professionelle Prozessautomatisierung.

 

> WEITERLESEN

Vom 05. bis 08. Oktober 2021 waren wir auf der Motek in Stuttgart vertreten und präsentierten in Zusammenarbeit mit KLIB 3D-Scanner den durchgängigen Prozess zum Thema „3D-Scan für Reverse Engineering und 3D-Druck“. Trotz der noch anhaltenden COVID-19-Lage, wurde - unter Einhaltung der entsprechenden Hygiene- und Schutzmaßnahmen - der Besucherstrom der vergangenen Jahre am Messestand erreicht. Wir möchten uns an dieser Stelle bei den zahlreichen Besuchern an unserem Messestand bedanken!

Weiterlesen ...

Anmeldung Newsletter
Ich akzeptiere die Datenschutzerklärung

Die Abmeldung vom Newsletter ist jederzeit möglich.

 

Webinaraufzeichnungen

Webinar verpasst? Kein Problem.
>> Zu den Aufzeichungen